Signum Quartett Konzert
10/01/2024

Signum Quartett

Das Signum Quartett zeichnet sich durch höchste Intensität, feinste Differenzierungen und kompromisslose Ausdruckskraft, Intimität und Vitalität aus. Die schlüssige Dramaturgie in der Programmgestaltung wird mit kompromissloser Perfektion und selbstverständlicher Leichtigkeit der Interpretation umgesetzt. (“enorm clevere und kenntnisreiche Programmgestaltung” – Rondo Magazine)

Als gern gesehener Gast in Konzertsälen wie der Pariser Philharmonie, der Londoner Wigmore Hall, dem Amsterdamer Concertgebouw, dem Wiener Konzerthaus, der Kölner Philharmonie, der Hamburger Elbphilharmonie und den BBC Proms konzertiert das Signum Quartett regelmäßig mit Partnern wie Nils Mönkemeyer, Dominique Horwitz, Jörg Widmann, Daniel Ottensamer, Nicolas Altstaedt und Elisabeth Leonskaja. Sein Debüt in der Carnegie Hall wird das Quartett 2023 geben.

Die Diskographie des Signum Quartetts zeigt seine stilistische Bandbreite: Neben den Giganten der Quartettliteratur haben sie auch Werke von Wolfgang Rihm, Thomas Adès, Jörg Widmann und Kevin Volans eingespielt. Ihre ECM-Aufnahme des 2. Streichquartetts von Erkki-Sven Tüür, Lost Prayers”, wurde bei den estnischen Musikpreisen 2021 als klassisches Album des Jahres ausgezeichnet.